ENTERTAINMENT, TRAVEL
Hinterlasse einen Kommentar

Jamaica Diary – von einer Insel voller coolen Beats, traumhaften Stränden und Abenteuern. Meine 5 Highlights.

JAMAIKA

Reggae Moves, Sonne pur und Abenteuer – Jamaika: Eine Insel voller Lebensfreude, Sonnenschein, Beats zu denen man sich einfach bewegen muss und abenteuerlichen Landschaften.

Foto 01.07.13 16 31 21

Auf meiner Reise nach Jamaika habe ich all dies erlebt und wer auch mal eine Reise nach Jamaika plant oder vielleicht sogar den nächsten Urlaub dort verbringt, für den habe ich fünf Highlight, die auf keinen Fall auf der Reise fehlen dürfen.

Natürlich reist jeder anders. Manch einer verbringt lieber Zeit im Hotel, am Pool oder am Strand und andere, so auch ich, lieben es ein Land zu erkunden, die Menschen kennenzulernen und alle Facetten einen Landes zu erleben. Allerdings muss ich sagen, wer nach Jamaika reist, nur um am Strand zu liegen oder mal den nahegelegenen Markt zu besuchen, der sollte sich lieber ein anderes Reiseziel suchen. Dafür ist die Insel einfach zu spannend.

Highlight 1: Hotel Memories of Siwind

Foto 06.07.13 00 56 11Mein erstes Highlight ist ein ganz besonderes und kleines Hotel: Memories at Siwind am Treasure Beach in der Nähe von Negril. Es ist ein familienbetriebenes Hotel mit nur wenigen Zimmer, die vielleicht ein wenig in die Jahre gekommen sind, aber alles bieten, was Romantiker erwarten. Das Hotel ist ein kleines Paradies, oberhalb der Klippen. Von der Terrasse aus, hat man einen traumhaften Blick auf das Meer und den wohl schönsten Sonnenuntergang. Der Ort lädt zum Träumen und Genießen ein. Auch das Essen dort ist hervorragend und typisch Jamaikanisch.

Foto 06.07.13 01 27 10

Highlight 2: Mit dem Bamusfloß den Rio Grande entlang

Für Abenteuer und Entspannung wird bei einer Floßfahrt über den Rio Grande gesorgt. Die Fahrt beginnt flussabwärts in den Bergen und endet bei der Einmündung des Flusses im Meer. Somit dauert die Fahrt zirka zwei Stunden, bei der man die atemberaubende Landschaft genießen kann, ein bisschen Spannung bei einigen Stromschnellen erlebt und wer möchte, darf sogar selber ein paar Meter mit dem Floß zurücklegen. Total im Einklang mit der Natur sorgt dieser Ausflug definitiv für Tiefenentspannung.

Foto 03.07.13 17 23 28

Highlight 3: Sun Valley Plantage

Auf der Sun Valley Plantage nahe Ocho Rios erfährst Du alles über die einheimische Flora und Fauna. Neben einer tollen Führung über die Plantage mit interessanten Informationen wird gezeigt, wie Kokosnüsse gepflückt werden und natürlich darfst Du sie auch probieren. Zum krönenden Abschluss der Führung gibt es ein fantastisches jamaikanisches Mittagessen.

Foto 02.07.13 19 54 52

Highlight 4:Bob Marley

Foto 04.07.13 19 42 48

Natürlich darf Bob Marley auf einer Jamaika-Reise nicht fehlen. Nicht nur für die Reggae Fans unter uns ist das Bob Marleys Geburtshaus ein Höhepunkt, der nicht verpasst werden darf. Ich empfehle auf der Fahrt dort hin das Auto mit Reggae Musik zu beschallen. Beim Geburtshaus erfährst du dann ein paar nette Anekdoten über Bob Marley und die Führung wird authentisch von einem waschechten Reggae-Jamaikaner gemacht. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

Wer sich noch ein bisschen mehr mit Reggae Musik auseinander setzen möchte, der sollte das Tuff Gong Tonstudio in Kingston besuchen. Dort haben Bob Marley und seine Band Platten aufgenommen und das Studio ist heute noch sehr stolz darauf. Vor allem für Musikfans definitiv ein ganz besonderes Highlight.

Foto 04.07.13 20 32 21

Highlight 5: Ricks Café

Foto 10.07.13 01 19 43Schrieb ich nicht schon einmal von dem schönsten Sonnenuntergang? Okay, auf der Insel kannst du viele wunderschöne Sonnenuntergänge erleben. So auch im Ricks Café. Zu coolen Reggea Beats und einem kühlen Drink kannst du hier den Tag ausklingen lassen und dabei mutigen Krippenspringern bei waghalsigen Sprüngen aus der Höhe zuschauen.

Wer selber auch so mutig ist, kann aus etwas geringere Höhe ebenfalls den Sprung ins Wasser wagen.

Und wer lieber trocken bleiben möchte, der trinkt ein kühles Red Stripe (Jamaikanisches Bier) und schaut der Life Band zu und genießt einfach die Umgebung. Nicht umsonst zählt Rick Café zu den 10 besten Bars der Welt.

Foto 10.07.13 01 04 31

Foto 10.07.13 01 38 55

Wer also seinen nächsten Urlaub auf Jamaika verbringt, dem wünsche ich viel Spaß und vielleicht habe ich ja auch bei dem einen oder anderen nun die Reiselust geweckt – Ich kann Jamaika nur empfehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s